182803202. Selbsthilfe-Dankesfest 2018

11. Juli 2018

"Es war sehr nett, interessant und abwechslungsreich", resümierten die TeilnehmerInnen gegen Ende des 2. Selbsthilfe-Dankesfestes. Am Programm stand diesmal eine umfangreiche Führung durch die NÖ Landesbibliothek. Ein Blick über St. Pölten vom begrünten Dach des Museums aus zählte ebenso dazu wie der Lesesaal, die Kartensammlung und Restaurierwerkstätte sowie die Topographische Sammlung. Dabei konnten auch alte Ansichten - zum Beispiel von Zwettl und auch St. Pölten - bewunderten werden. Ein weiteres Highlight war eines der ältesten Bücher der Bibliothek: die die Weltchronik des Nürnberger Arztes und Humanisten Hartmann Schedel aus dem Jahr 1493.

Ein weiterer Punkt an diesem Vormittag war eine Führung durch das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich. Hauptpunkt waren die wichtigsten Ereignisse der Geschichte Niederösterreichs im Bezug zu seinen Nachbarregionen. Zum Teil konnte man weiters noch nie gezeigte Raritäten aus den Sammlungen des Landes NÖ betrachten. Im letzten Drittel des Rundgangs wurden politische Konflikte und Exzesse totalitärer Gewalt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert thematisiert, aber auch die bedeutenden technischen, sozialen und politischen Entwicklungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Im Anschluss traf man sich zum gemütlichen Gedankenaustausch im Gasthaus "Zum Goldenen Schuß" in Rammersdorf, Nähe Obergrafendorf. Das „Duo Ernst und Ilse“ sorgte für den musikalischen Rahmen.

Wir danken für ihre Bemühungen im Besonderen
  • wHR Mag. Hans-Joachim Alscher - Führung durch das NÖ Landesmuseum
  • Mag. Herbert Schuster, Mag. Michael Bauer und Gudrun Lahmer (alle NÖ Landesmuseum)
  • Dr. Ralph Andraschek-Holzer - Topgraphische Sammlung
  • Team des Museums NÖ
Fotoimpressionen

 

Mit freundlicher Unterstützung

 noe 250 NOGUS16 250 zsk 250