18481201

2. Selbsthilfe-Dankesfest

11. Juli 2018

Einen faszinierenden Blick auf die Landeshauptstadt St. Pölten aus dem Jahr 1617 und auf das Kloster Zwettl um 1670 sowie die Weltchronik des Nürnberger Arztes und Humanisten Hartmann Schedel aus dem Jahr 1493 waren nur einige der Highlights anlässlich des 2. Selbsthilfe-Dankesfestes. Eingeladen dazu hatte der Dachverband NÖ Selbsthilfe die VertreterInnen von NÖ Selbsthilfegruppen. „Dies soll vor allem auch ein DANKE an unsere Leiterinnen und Leiter der Selbsthilfegruppen und eine Würdigung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit sein“, so Ronald Söllner, DV-NÖSH-Vorstandsvorsitzender.

Am Programm stand zum einen Teil eine umfangreiche Führung durch die NÖ Landesbibliothek. Ein Blick über St. Pölten vom begrünten Dach der Landesbibliothek zählte ebenso dazu wie eine Führung durch den Lesesaal, die Restaurierwerkstätte sowie die Topographische Sammlung. Im zweiten Teil war an diesem Vormittag eine Führung durch das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich organisiert worden. Zum Teil konnte man noch nie gezeigte Raritäten aus den Sammlungen des Landes NÖ betrachten. Im letzten Drittel des Rundgangs wurden politische Konflikte und Exzesse totalitärer Gewalt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert thematisiert.

18280275

Im Anschluss traf man sich zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch im Gasthaus „Zum Goldenen Schuß“ in Rammersdorf, Nähe Obergrafendorf. Das „Duo Ernst und Ilse“ sorgte für den musikalischen Rahmen. „Dieser Nachmittag in gemütlicher Runde bei einem gemeinsamen Mittagessen ist für uns ein wesentlicher Teil solcher Veranstaltungen. Denn hier haben wir in angenehmer Atmosphäre Zeit, uns mit den Gruppenleiterinnen und -leitern zu unterhalten, uns ihre Wünsche und Sorgen anzuhören“, betonte Söllner.

Fotoimpressionen

Weiterführende Links

www.noel.gv.at/noe/Landesbibliothek/Landesbibliothek.html

www.museumnoe.at/de/haus-dergeschichte

https://gasthaus-planer.jimdo.com

Mit freundlicher Unterstützung

noe 250 NOGUS16 250zsk 250