Dachverband NÖ Selbsthilfe Logo

Krankheitsbild

Fotos.

Gruppen

12. Selbsthilfe-Landeskonferenz 2022

Vertreterinnen und Vertreter des Dachverbandes NÖ Selbsthilfe, der Selbsthilfegruppen und Partnerorganisationen trafen am 23. November 2022 zur 12. NÖ Selbsthilfe-Landeskonferenz im Landtagssaal St. Pölten zusammen.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnete die Veranstaltung mit den Worten „Meine größte Wertschätzung für 27.000 Menschen in den Niederösterreichischen Selbsthilfegruppen, die einander täglich helfen“.

Der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur (LGA) Konrad Kogler informierte im Zuge der Selbsthilfe-Landeskonferenz über die Aktion „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“. In der Corona-Zeit war eine Weiterentwicklung leider nur schwer möglich, „aber in diesem Jahr haben wir alles getan, es voranzutreiben“, so Kogler.

Bernhard Wurzer, ÖGK-Generaldirektor, erklärte: „Die Selbsthilfegruppen nehmen sich um die Einzelschicksale hinter jedem der 7,4 Millionen Versicherten an, können darauf eingehen und damit uns als Versicherer dabei unterstützen, dass wir bei diesen Einzelschicksalen auch helfen können.“

Es wurden auch zahlreiche NÖ Selbsthilfegruppen und Partnerorganisationen geehrt. Unter anderem wurden Urkunden an Selbsthilfegruppen für jahrzehntelanges Bestehen überreicht. Außerdem wurden 13 NÖ Landes- und Universitätskliniken für weitere vier Jahre als „Selbsthilfefreundliche Krankenhäuser“ rezertifiziert, die Apotheke Gmünd-Neustadt als 1. Selbsthilfefreundliche Apotheke Österreichs und das Therapiezentrum Buchenberg/Waidhofen an der Ybbs als 1. Selbsthilfefreundliche Sonderkrankenanstalt ausgezeichnet.

Barbara Frühwirt referierte zum Thema „Erfolgreiches Konfliktmanagement“.

Nach dem Mittagsempfang – gegeben von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner – begeisterte Alexandra Benn-Ibler die TeilnehmerInnen mit ihrem Vortrag zum Thema „Gemma’s an – Bewegungsimpulse für jeden Tag“. Die Grundlage für die Anwendung des „Wundermittels Bewegung“ seien die „Big 5“ der Bewegung (Ausdauerfähigkeit, Kraftfähigkeit, Dehnfähigkeit, Koordinationsfähigkeit, Entspannungsfähigkeit). Abgerundet hat Alexandra Benn-Ibler ihren Vortrag mit kurzen Bewegungssequenzen in Form kleiner „Bewegungsportionen“.

Moderiert wurde die Landeskonferenz in bewährter Weise von Paul Sieberer. Für den musikalischen Rahmen sorgten Lorenz Spritzendorfer am Saxophon und Georg Gruber am Keyboard.

Die Landeskonferenz fand mit finanzieller Unterstützung des Amtes der NÖ Landesregierung und der ÖGK statt.

Mit freundlicher Unterstützung

© www.foto-kraus.at

Fachexkursion Schloss Thalheim

Fachexkursion Schloss Thalheim

am 5. Oktober 2022

Auch heuer lud der Dachverband NÖ Selbsthilfe zur 4. Fachexkursion ins Schloss Thalheim, Nähe Kapelln an der Perschling ein. Die Veranstaltung wurde dankenswerter Weise wieder aus den Mitteln der Sozialversicherung gefördert.

Als Ehrengäste wurden Landtagsabgeordnete Doris Schmidl in Vertretung der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Mag. Petra Zuser, Landesstellenleiterin der ÖGK NÖ begrüßt.

Die TeilnehmerInnen konnten wieder in schönem Ambiente folgenden interessanten Vorträgen folgen:

  • Zukunft der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum: Mag. Michael Prunbauer
  • Case Management in der ÖGK: Andreas Luger
  • Mit Humor durchs Leben: Mag. Daniel Gajdusek-Schuster
  • Verlässlich oder irreführend? Gute Gesundheitsinformationen erkennen: MMag. Bernd Kerschner

Die 4. Selbsthilfe-Fachexkursion wurde gefördert aus den Mitteln der Sozialversicherung und der ÖGK

Mit freundlicher Unterstützung

© www.foto-kraus.at

Selbsthilfe Workshop 2022

9. Juni 2022

Mit Unterstützung der ÖGK wurden die SelbsthilfegruppenleiterInnen am Donnerstag, den 9. Juni 2022 als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement zu einem Selbsthilfe-Workshop nach Heiligenkreuz eingeladen.

Um 10:00 wurden die TeilnehmerInnen von Dipl. KH-BW Ronald Söllner, Vorstandsvorsitzender des Dachverbandes NÖ Selbsthilfe und der Moderatorin des Tages, Frau Daniela Nitsch, begrüßt.
Danach startete Mag. Daniel Gajdusek-Schuster seinen Vortrag zum Thema „Stress lass nach“. Zusätzlich zu den Informationen, welche Stressauslöser und Stressformen es gibt, konnten die TeilnehmerInnen auch gleich mit der progressiven Muskelentspannung aktiv am Vortrag teilnehmen. Neben dieser körperlichen Bewältigungsstrategie wurden auch noch Bewältigungsstrategien auf emotionaler, sozialer Ebene vorgeschlagen. So sollten die Teilnehmer am Ende des Vormittages wissen, wie man mit mehr Gelassenheit leben kann.
Am Nachmittag referierte die Diätologin Stefanie Mader-Wagner, BSc über „Darmgesundheit – Essen, was mit gut tut!“. Dabei hat sie dieses komplexe Thema verständlich aufgearbeitet und interessante Zusammenhänge erklärt. Zum Schluss wurden auch noch Fragen beantwortet.
Die Unterlagen zu diesen wertvollen Vorträgen können auf der DV-Homepage im Bereich intern unter Downloads/Veranstaltungs-Unterlagen abgerufen werden.
Die Vorträge wurden von der „Tut gut!“ Gesundheitsvorsorge zur Verfügung gestellt.
Die TeilnehmerInnen freuten sich darüber, wieder neue Anregungen und Ideen erhalten zu haben und genossen den Austausch mit anderen Gruppenmitgliedern.

Mit freundlicher Unterstützung
 

Info-Stammtische 2022

April/Mai 2022

135 TeilnehmerInnen durften wir heuer an den INFO-Stammtischen begrüßen. Frau Dr.in Barbara Frühwirt referierte zum Thema „Erfolgreiches Konfliktmanagement“

Die Info-Stammtische fanden an folgenden Terminen und Orten statt:

Mostviertel:                21.04.2022, Landgasthof Bärenwirt, 3252 Petzenkirchen

Zentralraum:              28.04.2022, Landgasthaus Huber, 3133 Wagram

Industrieviertel:         03.05.2022, Café Restaurant Doblhoffpark, 2500 Baden

Waldviertel:                05.05.2022, Mohnhotel Bergwirt, 3910 Zwettl

Weinviertel:                17.05.2022, Restaurant Diesner, 2130 Mistelbach

Konflikte gehören zu unserem täglichen Leben. Wir haben allerdings die Chance unser Konfliktverhalten zu analysieren und zu verändern.

Frau Dr.in Frühwirt referierte über die möglichen Grundeinstellungen von Personen und die Eskalationsstufen eines Konfliktes.

Die TeilnehmerInnen konnten dann anhand eines kurzen Fragebogen-Testes selbst ihre Verhaltensreaktion kennenlernen. Viele freuten sich darüber, dass sie bei ihrer Auflösung als „Jonglierender Konfliktlösekünstler“ galten. Das bedeutet, dass die Person die Balance zwischen sich selbst und anderen halten kann und gezielt Richtung Konfliktlösung unterwegs ist. Diejenigen, die als Reaktionstyp „Sanftes Lämmchen“, „Skeptischer Erbsenzähler“ oder „Rollende Dampfwalze“ erhielten, bekamen noch einige Tipps mit auf den Weg.

Nach einer kurzen Pause wurde zum Abschluss noch gemeinsam der Ablauf eines Konfliktlösungsgespräches besprochen.

Die TeilnehmerInnen waren unisono der Meinung, dass es ein interessanter und anregender Nachmittag war, mit Informationen, die man in den Alltag mitnehmen kann.

Mit freundlicher Unterstützung

3. Fachexkursion

27. Oktober 2021

„Es war eine wunderbare Veranstaltung in einem herrlichen Ambiente“, lautete das Echo unisono bei der 3. Selbsthilfe-Fachexkursion. Organisiert durch den Dachverband NÖ Selbsthilfe folgten am 27. Oktober rund 100 VertreterInnen von Selbsthilfegruppen und Ehrengäste der Einladung ins Schloss Thalheim im Zentrum von Niederösterreich, Marktgemeinde Kapelln.

Sehr erfreut über das große Interesse zeigte sich auch Ronald Söllner, Vorstandsvorsitzender des Dachverbandes, bei seinen Begrüßungsworten: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Sie heute so zahlreich zu uns gekommen sind. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit herzlichst für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit bedanken.“

Als Ehrengäste konnten Landtagsabgeordnete Doris Schmidl in Vertretung von Landeshauptfreu Johanna Mikl-Leitner, der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Mag. Mag(FH) Konrad Kogler, die Geschäftsführerin der „Tut gut!“ Gesundheitsvorsorge GmbH Mag. Alexandra Pernsteiner-Kappl und die Vertreterin der ÖGK Mag. Sonrid Venturini begrüßt werden.

Landtagsabgeordnete Doris Schmidl betonte, dass das Ehrenamt eine wichtige Säule in Niederösterreich ist und dass die Dachverbände diese Säulen tragen. Mag. Sonrid Venturini überbrachte Grüße vom Landesausschuss-Vorsitzendem der ÖGK, Herrn Christian Fahrthofer und wünschte allen einen informativen Tag.

Im ersten Vortrag erörterte Mag. Mag.(FH) Konrad Kogler die Vorteile der Zusammenlegung der Kliniken und Pflegeeinrichtungen in NÖ unter einem Dach. Die Landesgesundheitsagentur bietet die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung für alle Menschen in Niederösterreich. Sie betreuen 77 Standorte mit 27 000 Mitarbeitern. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortete er einige Fragen bezüglich Klinikstandorte und Pflegeausbildung.

Mag. Alexandra Pernsteiner-Kappl erklärte im zweiten Vortrag die 3 WHO-Säulen Bewegung – Ernährung und mentale Gesundheit. In Zeiten wie diesen legt „Tut gut!“ einen besonderen Stellenwert auf die mentale Gesundheit. Deshalb hat sie auch Mag. Natalia Ölsböck mitgenommen, welche dann die Anwesenden zum Thema „Weisheit kennt kein Alter“ animiert hat, aktiv an ihrem Vortrag teilzunehmen.

Den Abschluss des Vormittages übernahm Dr. Marianne Bernhart, welche das Österreichische Brustkrebsfrüherkennungsprogramm vorstellte.

Nach dem Mittagessen gab es noch einen sehr informativen Vortrag von Dr. Christian Fohringer über „1 1/2 Jahre Corona – Rückblick und Vorschau aus der Sicht des Notrufs NÖ“. Er erklärte die Corona-Schutzimpfung und nahm sich noch Zeit für die individuellen Fragen der Anwesenden.

Die 3. Selbsthilfe-Fachexkursion wurde gefördert aus den Mitteln der Sozialversicherung und der ÖGK

Mit freundlicher Unterstützung

Info-Stammtische 2021

September/Oktober 2021

„Interessanter Workshop, nette Atmosphäre, kompetente Referentin, persönlich gut umsetzbar …“ waren nur einige der Rückmeldungen der 130 TeilnehmerInnen an den INFO-Stammtischen 2021.

Thema war „NEIN sagen“ mit gutem Gewissen. Als fachkundige Vortragende stand Dr. Barbara Frühwirt für die Selbsthilfe-LeiterInnen kompetent zur Verfügung. Neben den Gruppenleitern nahmen sich auch VertreterInnen der ÖGK Zeit, um dieses Thema zu verinnerlichen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein großer Dank gebührt auch den Gastwirten und ihren Teams für die zuvorkommende Betreuung unserer Gäste.

Termine und Orte
Zentralraum: Donnerstag, 9. September, Landgasthaus Huber, Wagram o.d. Traisen
Industrieviertel: Montag, 20. September, Cafe-Restaurant Doblhoffpark Baden
Waldviertel: Donnerstag, 23. September, Bergwirt Schrammel, Moidrams
Mostviertel: Mittwoch, 6. Oktober, Landgasthof Bärenwirt, Petzenkirchen
Weinviertel: Mittwoch, 13. Oktober, Restaurant Diesner, Mistelbach

Fotoimpressionen

Mit freundlicher Unterstützung